Wohnung kaufen Heidelberg

Wer in Heidelberg eine Wohnung kaufen möchte muss sich aktuell gegen sehr viele Bewerber durchsetzten. Nicht anders sieht es aus wenn Sie ein Haus kaufen möchten.

Wohnungen die zum Kauf stehen laufen fast immer über einen Makler und sind somit Provisionspflichtig, selten bekommt man Immobilien von Privat angeboten. Die Höhe der Provision ist für den Käufer normalerweise 3,78% des Kaufpreises, einige Makler verlangen jedoch auch ab und an über 5% Provision.

 

Wo finde ich Wohnungen in Heidelberg zum Kaufen

Wenn sie eine Wohnung zum kaufen in Heidelberg suchen stehen ihnen mehrere Quellen zur Auswahl:

  • Diverse Immobilienportale wie Immoscout, Heidelberger Immobilienportal oder Immowelt
  • RNZ, jeden Samstag hat die Rhein Neckar Zeitung einen umfangreichen Immobilienteil mit Immobilien zum Kaufen aus Heidelberg und der Region beiligen. Ein kleinerer Teil liegt auch mittwochs bei. Zur RNZ.
  • Wohnungskauf Suchwünsche bei Immobilienmaklern melden

Wohnung kaufen Heidelberg – Einschätzung des Marktwerts

Wohnung kaufen Heidelberg

Wohnraum in der Bahnstadt

Der Martktwert einer Immobilie richtet sich nach der Lage, nach der Lage und nach der Lage und dann natürlich nach dem Alter, dem Zustand oder dem Schnitt. Mehr zur Einschätzung des Marktwerts erfahren sie hier.

Im Allgemeinen gilt: Lassen Sie sich Zeit. Der Kauf einer Immobilie ist die wohl größte Investition Ihres Lebens. Machen Sie sich mit dem regionalen Markt vertraut. Dies hilft Ihnen eine Immobilie besser einzuschätzen um so einer Enttäuschung beim Kauf einer Wohnung in Heidelberg zu entgehen.

Tipps um den Zuschlag zum Kauf einer Wohnung in Heidelberg zu bekommen

Bei kleineren Wohnungen im niederpreisigen Segment wollen Makler so wenig Arbeit wie möglich haben. So wird oft nur ein Besichtigungstermin angeboten und anschließend ist die Wohnung verkauft. Der Makler hat keine Lust auf einen zweiten Termin mit einem Bausachverständigen oder Architekten. Dies lohnt sich nur bei kleinen Objekten nur wenn sie baufällig sind um die Kosten abzuschätzen.

Anders sieht es bei hochpreisigen Wohnung zum Kauf in Heidelberg. Hier haben Makler durchaus die Zeit für einen zweiten Besichtigungstermin.

Makler schlagen dem Verkäufer die Interessenten in der Reihenfolge nach vor wie sie zugesagt haben.

Einige sind dazu übergegangen bei besonders günstig erscheinenden Wohnungen in Heidelberg schon ungesehen eine Kaufzusage zu geben. Dies ist aber ein zweischneidiges Schwert, manche Makler akzeptieren diese, andere halten dies für unseriös und lehnen den Kaufinteressenten ab.

Folgende Punkte sollten beachtet werden:

  • Der erste Besichtigungstermin ist der Beste bei niederpreisigen Wohnungen
  • Die Kaufzusage lieber zu früh als zu spät geben, bis zum Notartermin kann man in der Regel alles noch zurück nehmen ohne dass Kosten entstehen
  • Ein Bonitätsnachweis ist bei der Besichtigung nicht notwendig, anschließend aber schon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.