Immobilienmakler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg – Welche Aufgaben haben Sie, auf was muss man achten. Wer seine Immobilie verkaufen möchte sollte sich überlegen ob er seine Immobilie nicht in die Hände eines Immobilienmaklers aus Heidelberg legt. Wir beraten und unterstützen Sie hier, damit Sie Ihre Immobilie bestmöglich verkaufen können ob mit oder ohne Makler.

Die Immobilienmakler Heidelbergs tanzen zur Zeit um Objekte wie um das goldene Kalb. Seit Einführung des Bestellerprinzips ist vielen Makler aus Heidelberg eine lukrative Einkommensquelle weggebrochen. Erfahren Sie hier mehr zum Vermieten Ihrer Immobilie.

Vorteile beim Verkauf über einen Immobilienmakler

  • Professionelle Wertschätzung Ihrer Immobilie

    Immobilienmakler Heidelberg Traumimmobilien in Neuenheim

    Für Makler begehrte Objekte

  • Zeitersparnis
  • Optimale Präsentation Ihres Objekts
  • Leitung durch den kompletten Verkaufsprozess

Wertschätzung Ihrer Immobilie durch den Immobilienmakler

Die Wertschätzung Ihrer Immobilie durch den Makler ist wesentlicher Bestandteil seiner Aufgaben. Gerade im Stadtgebiet von Heidelberg schwanken die Preise je nach Ortsteil und Lage erheblich.

Eine Immobilie, deren Verkaufspreis zu hoch angesetzt war verschreckt potenzielle Käufer. Eine spätere Reduktion des Preises ist nicht ohne weiteres möglich, da diese Immobilie dann oft verbrannt ist. Will heißen: Potentielle Käufer denken dass an dieser Immobilie etwas faul ist, was den Verkaufspreis dann nochmal deutlich senkt. Andererseits mindert ein zu tief angesetzter Verkaufspreis Ihren Erlös. Mehr zum Thema Verkehrswert erfahren Sie hier.

Immobilienmakler Heidelberg – Nachteile

Welche Nachteile hat der Verkauf einer Immobilie mittels eine Immobilienmaklers?

Man muss es nicht verschweigen, auch ein Makler lebt nicht allein von Luft und vielen Worten. Er verdient bei hochpreisigen Immobilien schnell mal das Jahresgehalt einen normalen Angestellten.

Diese Provision, egal wer Sie zahlt ob Käufer, Verkäufer oder Beide, verdient sich der Makler hoffentlich mit einem höheren Verkaufspreis.

Kann der Immobilienmakler seine Provision nicht durch einen höheren Verkaufspreis erwirtschaften, hätten Sie Ihre Immobilie auch selbst verkaufen können.

Immobilienmakler Heidelberg – Worauf achten?

Achten Sie darauf, dass der Immobilienmakler Ihrer Wahl aus Heidelberg oder der näheren Umgebung kommt. Nur dies garantiert, dass der Makler genug Erfahrung mit dem regionalen Immobilienmarkt hat um Ihre Immobilie korrekt einzuschätzen.

Wählen Sie einen bekannten Makler aus Heidelberg. Bekannte Makler strahlen nicht nur Vertrauen aus, sondern besitzen auch die nötige Erfahrung und das Wissen um Ihre Immobilie optimal zu Verkaufen.

Abzuraten ist von Maklern, die den Beruf nur nebenher ausüben. Der Immobilienmarkt verlangt es, dass man sich regelmäßig mit ihm beschäftigt um den Marktwert Ihrer Immobilie korrekt einzuschätzen. Der im Nebenberuf als Makler Arbeitende ist damit zeitlich oft überfordert und außerdem fehlt ihm die nötige Seriosität. Ohne Dinge wie eine Geschäftsadresse, Visitenkarte oder Homepage ist es einfach schwer die nötige Seriosität auszustrahlen.

Immobilienmakler Heidelberg – Ist ein Alleinauftrag sinnvoll?

Ist ein Alleinauftrag beim Abschluss des Maklervertrags sinnvoll? Der Alleinauftrag bindet Sie für eine gewisse Zeit an diesen Makler. Dies stellt sicher, dass kein anderer dem Immobilienmakler die Provision durch einen schnelleren Verkauf streitig machen kann.

Der Abschluss eine Alleinauftrags mit dem Makler schadet Ihnen nicht. Eine Immobilie die zeitgleich von verschiedenen Immobilienmakler angeboten wird schreckt Käufer ab. Zum einem kommen Gedanken auf ob an dem Objekt etwas faul ist wenn es so stark beworben wird und zum anderen Ängste, dass eventuell die Provision mehrfach fällig sein könnte beim Kauf.

Unsere Empfehlung lautet also: Schließen Sie ruhigen Gewissens einen Alleinauftrag ab, achten Sie aber auf eine begrenzte Laufzeit von zum Beispiel einem halben Jahr und bei Bedarf auf die Möglichkeit des provisionsfreien Erwerbs für die nahe Verwandtschaft.

Typische Provisionen für Immobilienmakler in Heidelberg

Der Käufer zahlt beim Erwerb der Immobilie normalerweise zwischen 3,78% und 5,95% Provision.

Die zu für Sie als Verkäufer zu zahlende Provision ist Verhandlungssache mit dem Immobilienmakler. Gerade bei sehr hochpreisigen Objekten wird komplett auf die Provision verzichtet. Möglich sind aber auch Mischformen wie dass Sie erst ab einer bestimmten Höhe des erzielten Verkaufspreises eine Provision zahlen.

Bei kleineren, niedrigpreisigen Objekten, Grundstücken oder Gewerbeeinheiten ist es üblich, dass der Makler eine Provision verlangt, da die Provision des Käufers nicht immer seine Kosten deckt. Aber auch hier besteht die Möglichkeit mit dem Immobilienmakler um die Höhe zu feilschen.

Onlinemakler vs Immobilienmakler Heidelbergs

Der neuste Trend sind Makler die angeblich Deutschlandweit arbeiten und mit günstigen Konditionen versuchen Ihren Lead (Ihre Kontaktdaten) abzugreifen. Diese kosten Sie als Verkäufer in der Regel zwar nichts, geben Ihren Lead allerdings dann an den höchstbietenden Makler aus der Region weiter. Sie können dann natürlich auch direkt zu dem Immobilienmakler Ihres Vertrauens in Heidelberg gehen.

Natürlich gibt es auch Makler beziehungsweise Makleraffiliates die überregional vertreten sind und in jeder größeren Stadt eine Filiale haben.

Die Unterscheidung zwischen diesen zwei Gruppen sollte man auf jedem Fall machen, denn letztere greifen nicht einfach nur mit billiger Werbung Ihren Lead ab.

Immobilienmakler Heidelberg – Aufgaben im Detail

Die Aufgaben eines Immobilienmaklers sind vielfältig. Hier geben wir Ihnen einen ausführliche Übersicht über Alles was der Makler so können und machen sollte.

Beschaffung und Aufbereitung aller Unterlagen

Hierzu zählen Dinge wie Grundrisse, Teilungserklärungen oder einfach nur der Energieausweis. Sämtliche Dokumente, die für den Käufer von Relevanz sind sollten kopiert und digitalisiert werden.

Erstellung von Fotos und Videos

Klar Fotos machen kann jeder, aber schöne aussagekräftige Fotos zu machen, die Ihre Immobilie von der besten Seite Zeigen ist schwer. Räume sollen groß und hell wirken und die Immobilie sollte von ihrer besten Seite gezeigt werden.

Fotos alleine reichen aber nicht, gerade bei hochpreisigen Immobilien darf es durchaus etwas mehr sein. So sind Videos oder sogar 360 Grad Bilder heute auch nichts mehr besonderes. Manche Anbieter erstellen sogar komplett virtuelle Touren durch die Luxusimmobilie. Der Aufwand lohnt natürlich nur bei Immobilien ab einer gewissen Preisklasse, für die 1 Zimmerwohnung von nebenan passiert dies eher selten.

Bewertung der Immobilie – Aufgabe des Immobilienmaklers Heidelberg

Dies ist die Hauptaufgabe des Maklers. Deshalb macht es Sinn einen Profi, der mit den örtlichen Gegebenheiten aus Heidelberg vertraut ist zu beauftragen. Der Immobilienmakler muss den richtigen Kaufpreis finden. Die ist abhängig von der Marktlage zur jetzigen Zeit, der Lage der Immobilie, dem Zustand des Objekts, den Zinsen und vielem mehr. Falsche Einschätzungen rächen sich später auf die eine oder andere Weise.

Erstellung des Exposés

Das Exposé sollte der Immobilienmakler so aussagekräftig wie möglich gestalten. Dies verringert Rückfragen und andere Verzögerungen. Hier gilt es die richtigen Fotos und Worte zu finden um die Immobilie treffend zu beschreiben. Natürlich wird hier auch viel geschönt. So sind manche Formulierungen wie „Traumimmobilie sucht Handwerker“ für eine Ruine schlicht irreführend. Die Grenze zum Unseriösen ist hier fließend. Solange keine Falschaussagen getroffen werden sind die Makler aus Heidelberg aber rechtlich abgesichert.

Ermittlung der Zielgruppe

Jede Immobilie kommt für bestimmte Käufer in betracht. Dies können zum Beispiel Kapitalanleger, Investoren oder Familien sein. Die Zielgruppe bestimmt dann teilweise auch die Ansprache und die Vermarktung. Ein Heidelberger Immobilienmakler wird die betreffenden Zielgruppen ermitteln und ansprechen.

Vermarktung des Objekts

Der Heidelberger Immobilienmakler vermarktet das Objekt über mehrere Wege. Einmal sollte es offline vermarktet werden über Anzeigen in Zeitungen oder Aushänge im Büro. Dann sollte es natürlich auch online bekannt gemacht werden. Hierzu gehören insbesondere folgende Vermarktungsarten:

  • Eintrag in diverse Immobilienportale
  • Rundemail an die alle Personen in der Datenbank des Maklers
  • Veröffentlichen auf der eigenen Homepage

Vorauswahl der Interessenten

Hier wird geschaut ob der Käufer tatsächlich ein Interesse hat die Immobilie zu erwerben. Gerade bei Villen oder Schlössern kommen oft Schaulustige ohne eine Absicht die Immobilie zu erwerben. Hier wird die Bonitätsprüfung meist vorgezogen.

Besichtigungstermine organisieren

Der Makler organisiert Besichtigungstermine und führt die Interessenten durch die Immobilie. Auch deshalb ist die nähe zu Heidelberg ein wichtiger Punkt

Verhandlungen mit den Interessenten

Oft wird der gewünschte Verkaufspreis etwas über am Markt erzielbaren festgesetzt. Hat man Interessenten, die nicht den vollen Betrag zahlen wollen oder können, gilt es das Beste für den Käufer herauszuholen. Manche Immobilienmakler möchten wenn viele Interessenten auf eine Immobilie kommen nachträgliche eine Versteigerung durchführen. Dies ist in höchstem Maße unseriös. In solch einem Fall wurde der Verkaufspreis nicht angemessen angesetzt.

Prüfung der Bonität

Der Immobilienmakler sollte sich versichern, dass der Käufer auch die notwendige Bonität vorweist. Nichts ist ärgerlicher als wenn man allen anderen Interessenten absagt und dann der Kauf platzt. Die Prüfung kann zum Beispiel anhand einer Finanzierungsbestätigung von einer Bank erfolgen.

Unterstützung bei Rechtlichen Fragen und Problemen

Der Immobilienmakler muss aber auch rechtliche Grundkenntnisse vorweisen können. Dies können bestehende Nutzungsrechte sein, ein eingetragenes Wohnrecht, Kündigungsschutzklauseln für Mieter oder einfach nur Fragen ob ein Dachausbau möglich ist.

Ausarbeitung des Notarvertrags

Dieser Punkt hört sich schwierig an, ist er aber nicht. In der Regel schlägt der Notar einen Kaufvertrag vor. Dieser wird dann nur noch im Bedarfsfall leicht modifiziert.

Übergabe des Objekts

Der Immobilienmakler ist vor Ort und Übergibt die Schlüssel, sämtliche Unterlagen im Original und gratuliert den neuen Eigentümern.

Immobilienmakler Heidelberg – Die Betreuung nach Vertragsschluss

Der Makler steht normalerweise auch nach dem Verkauf beratend zur Seite falls Rechtsfragen oder andere Probleme, die nicht mit dem alten Eigentümer direkt geklärt werden können, auftreten.

Immobilienmakler Heidelberg Rohrbach

Rohrbach steht in Heidelberg stellvertretend für alle Stadtteile. Ebenso hätte die Überschrift Immobilienmakler Heidelberg Schlierbach oder Immobilienmakler Heidelberg Bergheim lauten können. Von einem seriösen Makler wird erwartet, dass er die Stadtteile in seinem Kerngebiet wie seine Westentasche kennt. Wo wenn nicht hier will er glänzen.

Immobilienmakler Heidelberg – Fazit

Ob mit oder ohne Immobilienmakler spielt im Grunde keine Rolle. Eine Immobilie in Heidelberg hat sich schon immer gut verkauft, selbst in schlechten Lagen und in schlechtem Zustand. Der Makler kann vielleicht noch ein paar Euro mehr beim Verkaufspreis herausholen und unterstützt Sie bei den Formalitäten.

Weiterführende Links zum Thema Immobilienmakler Heidelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.