Immobilienprüfung durch den TÜV

Die Patrizia AG (Wohnungsunternehmen), der einige Wohnanlagen in Heidelberg gehören macht in letzter Zeit Werbung mit dem Prädikat „TÜV geprüft“. Fast jede ihrer Immobilien besitzt so eine Prädikat (siehe HP Patrizia). Ich wollte hier einmal kurz klar stellen was  das TÜV-Siegel ist und was nicht.

Natürlich prüft der TÜV erstmal alles und jeden, der dafür bezahlt. Dies können Produkte, Prozesse aber auch Immobilien sein. So prüft der TÜV alle Bausubstanz relevanten Merkmale wie Fassade, Dach Keller usw.

Die Frage ist nur was passiert mit dem Bericht den der TÜV anfertigt. Selbst bei schlechtem Ergebnis ist die Immobilie TÜV geprüft. Es bedarf also eh einer detaillierteren Betrachtung der angefertigten Unterlagen. Die Patrizia AG formuliert dies wie folgt:

Die Ergebnisse des TÜV-Gutachtens sind ein Teil des bautechnischen Bestandsgutachtens, aus dem klar und deutlich hervorgeht, wie die bautechnische Substanz des Objekts von Sachverständigen beurteilt wird. Damit erhalten Sie von der PATRIZIA und vom TÜV SÜD Sicherheit mit Brief und Siegel – für Ihre Kaufentscheidung.

So und was genau sagt dies jetzt über den Zustand der Immobilie aus?

Des Weiteren sagt die auch nichts darüber aus ob der Verkaufspreis angemessen ist. Da mehr als ein Dutzend Wohnungen der Patrizia im Hasenleiser zum Verkauf stehen, und das seit mehren Monaten, ist der Preis wohl zu hoch angesetzt.

Fazit: Ich halte das werben mit dem TÜV-Siegel aus höchst unseriös. Es wird versucht eine Qualität vorzutäuschen, die eventuell gar nicht existiert. Seriöse Immobilienmakler Heidelbergs haben solche Taktiken normalerweise nicht nötig um Ihre Wohnung an den Mann zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.