Fischreiher in Heidelberg

Fischreiher

Der Fischreiher beziehungsweise der Graureiher sind vielerorts eine richtige Plage. Der Fischreiher ist ein sehr gefräßiges Tier und verschlingt alles was er an Lebewesen die Kehle runter bekommt. Zu seiner Lieblingsspeise zählen kleinere Fische, Frösche, Molche, Schlangen und Wasserinsekten. So werden selbst wenige Exemplare schnell zu einer Gefahr für den Tierbestand. Doch es gibt Abhilfe, viele einfache Mittel können das Raubtier wirksam von seiner Futterquelle fern halten und so den Tierbestand schützen.

 

Wer ist betroffen?

Insbesondere kleine Gewässer sind betroffen, da der Fischreiher ausschließlich in seichtem Gewässer jagt. Große Sehen oder der Neckar sind daher eher selten betroffen. Bei den größeren Gewässern stellen Fischreiher normalerweise kein Problem dar. Der Reiher hält nur im flachen Wasser auf und kommt so nur an die Tiere, die sich am Rand tummeln. Alles innerhalb des Gewässers ist so vor ihm sicher.

So finden sich in vielen kleineren stehenden Gewässern wie zum Beispiel der Kiesgrube in Eppelheim oder im Groddeweiher in Handschuhsheim mehrere Fischreiher.

Außerhalb vom Stadtkern Heidelbergs haben sehr viele Eigenheimbesitzer sich in mühevoller Arbeit kleine Teiche angelegt. Dann ist es mehr als ärgerlich, wenn ein Fischreiher die meist teuer gekauften Fische dezimiert. Reagiert man nicht oder zu spät, ist bald kein Leben mehr im Gartenteich.

Insbesondere im Frühling wenn der Fischreiher seine Jungen zu versorgen hat sollte man des öfteren mal ein Auge auf seine Gartenteich werfen.

Was können Privatpersonen gegen den Fischreiher machen

Natürlich würden die meisten Teichbesitzer am Liebsten mit einer Flinte jagt auf den Störenfried machen. Doch leider ist es nicht ganz so einfach. Der Fischreiher steht unter Artenschutz und so ist es lediglich erlaubt ihn zu vertreiben.

Die kann mit folgenden Mitteln Erfolgen:

  • Mittels eines Fischreiherschrecks kann der unliebsame Gast verjagt werden
  • Auch das Aufstellen von Attrappen schreckt ihn ab
  • Ein einfaches Mittel sind Nylondrähte entlang der Böschung und daran befestigte Glöckchen
  • Etwas teurer und aufwendiger ist die Variante mit einem speziellen Zaun. Dieser steht leicht unter Strom

Wer es ganz genau wissen möchte findet hier mehr Informationen zur Fischreiher Abwehr.

Alles in allem lässt sich sagen, dass der Fischreiher ein unliebsamer Zeitgenosse ist. Jedoch lässt er sich auch mit relativ einfachen Mitteln aus dem heimischen Garten beziehungsweise Teich vertreiben.

Ein Kommentar

  • Markus

    Interessanter Beitrag! Mein Vater hat auch einen Gartenteich und jedes Jahr Probleme mit dem Fischreiher. Wusste gar nicht, dass es so viele Möglichkeiten der Fischreiher Abwehr gibt. Ich glaube, mein Vater nutzt einen Schwachstromzaun um den Fischreiher zu vertreiben. Den hat er sich im Frühjahr gekauft. Bisher sind noch alle Fische im Teich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

twoundfifty − sevenundforty =