Heizung rauscht – was kann man machen

Heizung rauscht
Meist hört man es nur wenn alles ruhig ist und man sich schlafen legen will: Der Heizkörper beziehungsweise die Heizung rauscht. So nervenaufreibend wie das Problem ist so leicht lässt es sich auch beheben, denn nichts ist wichtiger als eine gute Nachtruhe.Wir geben Ihnen hier Tipps für die häufigsten Probleme und zeigen Ihnen wo Sie selbst aktiv werden können oder ob es eines Fachmanns bedarf. Meist ist das Problem mit wenigen Handgriffen und für wenig Geld behoben. Falls das Rauschen eher ein Klopfen ist so finden Sie Hilfe unter Heizung klopft.

Gründe warum Ihr Heizkörper rauscht

Bevor Sie loslegen sollten Sie versuchen das Geräusch so genau wie möglich zu lokalisieren. Rauscht der Heizkörper oder kann es sein dass die Heizung rauscht? Vielleicht sind es aber doch die Rohre?

Luft im Heizkörper

Die wohl häufigste Ursache für Heizungsrauschen und damit der Klassiker schlechthin ist die Luft im Heizkörper. Das Problem äußert sich in einem Rauschen und Blubbern welches man im Heizkörper wahrnimmt. Ursache sind kleine Luftbläschen, die vom Wasserstrom nach unten transportiert werden und dann plötzlich wieder nach oben schnellen.

Hier hilft es den Heizkörper einmal ordentlich zu entlüften. Dies ist eigentlich kinderleicht. Folgendes Video zeigt wie Sie dem Rauschen der Heizung Herr werden.

Hydraulischer Abgleich / den Durchfluss regeln

Jeder Heizkörper muss eine gewisse Menge an Heizwasser durchlassen, damit dahinter oder höher liegende Heizkörper ebenfalls warm werden. Ist diese Einstellung nicht korrekt kommt unter Umständen am letzten Heizkörper des Kreislauf kein warmes Wasser mehr an oder der Druck ist zu gering. Dies äußert sich nicht nur durch Rauschen sondern auch durch einen kalten Heizkörper. Wikipedia hat dieses Prinzip hier sehr ausführlich beschrieben.

Falls das Rauschen des Heizkörpers hierdurch verursacht wird sollten Sie einen Heizungsfachmann beauftragen einen hydraulischen Abgleich durchzuführen. Dies kann schon einmal 1000€ kosten, spart aber auf lange Sicht Heizkosten ein.

Falsch eingestellte Umwälzpumpe

Wenn Sie ein Rauschen innerhalb der Heizkörper hören ohne ein Gluckern ist höchstwahrscheinlich die Umwälzpumpe falsch eingestellt oder zu groß dimensioniert. Das Heizwasser wird in zu hoher Geschwindigkeit durch den Heizkörper gedrückt und verursacht so das Rauschen. Das Problem tritt meist in Einfamilienhäusern oder kleinen Mehrfamilienhäusern auf. Wenn Sie es sich zutrauen könne Sie einmal schauen ob die Pumpe einen Schalter hat um die Leistung fest zulegen. Wenn ja kann man testweise einmal die Leistung reduzieren und schauen ob damit das Problem behoben ist.

Gerade ältere Modelle bieten leider keine Möglichkeit den Druck/ die Leistung zu verringern und sind dazu noch überdimensioniert. Hier wird man um einen Austausch nicht herum kommen. Belohnt wird man mit weniger Stromverbrauch der Anlage und besserer Heizleistung.

Fehlerhafte Berechnung der Heizungsanlage

Die Hydraulik Ihrer Heizung kann aber auch aufgrund eines Planungsfehler Probleme bereiten. Es wurde keine Rohrnetzberechnung vorgenommen oder diese ist falsch. Wenn Sie Glück haben können Sie mit anderen Thermostatventilen oder Überstromventilen das Malheur beseitigen. Hier wird Sie ihr Heizungsfachmann beraten auch aufgrund das eventuell der Bauträger schadensersatzpflichtig ist.

Mangelnde Entkopplung der Heizungsrohre

Früher wurden Heizungsrohre immer ohne Isolierung also blank in der Wand verlegt. Dies kann dazu führen, dass sich ein Rauschen oder Knacken (zum Beispiel aufgrund sich ausdehnender Leitungen) leicht ausbreiten kann. Es kommt zu sogenannten akustischen Brücken und der Schall kann sich über die Rohre und die Wand ausbreiten.

Hier hilft eigentlich nur eine Isolierung der Rohre. Die nachträgliche Isolierung ist allerdings mit hohen Kosten verbunden, die Wände müssen aufgebrochen werden, die Isolierung verlegt und anschließend muss wieder alles zugemacht werden. Wenn die Heizung rauscht und dies die Ursache ist sollten Sie abwägen ob es wirklich störend ist. Gerade in Bad und Küche stört ein leises Rauschen der Heizung oft nicht. Hingegen wenn im Schlafzimmer die Heizung rauscht ist dies schon eine andere Qualität.

Heizung rauscht Fazit

Heizungsrauschen ist in der Tat lästig, aber Sie können dem Abhilfe schaffen. Das erste was Sie machen sollten ist das Entlüften der Anlage, dies schadet nicht und kostet nichts. Im Gegenteil es wird von vielen sogar empfohlen einmal im Jahr zu entlüften um Heizkosten zu sparen. Wenn Sie mehr zum sparen von Heizkosten wissen möchten besuchen Sie die Seite Heizkörper Reflexionsfolie. Auf das das Heizungsrauschen besiegt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

six + two =