Die Heizung klopft – Tipps & Lösungen

Heizkörper Reflexionsfolie für wohlige Wärme
Insbesondere in den Abendstunden, wenn es ruhig wird und man entspannt einschlafen möchte hört man es: Irgendwo im Haus knackt, quietscht oder klopft die Heizung. Mal folgt das Geräusch einem bestimmten Muster, manchmal kann es aber auch in unregelmäßigen Abständen völlig willkürlich erfolgen. So nervenaufreibenden wie die Geräusche sind, so harmlos sind sie meist. Wir zeigen Ihnen hier wie sie mit einfachen Mitteln dem Problem zu Leibe rücken wenn die Heizung klopft. Wenn ihre Heizung eher rauscht schauen Sie mal unter Heizung rauscht vorbei.

Mögliche Ursachen der Klopfgeräusche

Folgende vier Ursachen kommen in Frage wenn die Heizung klopft oder gluckert:

Hoher Druck im Heizungssystem

Typisch für einen zu hohen Druck im Heizungssystem ist dass Sie die Geräusche nur hören wenn das Thermostatventil leicht geöffnet ist. Drehen Sie es hingegen vollkommen auf verschwinden die Geräusche oder lassen merklich nach.

Was kann man machen?

Zuerst sollten Sie schauen, ob Sie den Druck oder die Drehzahl der Umwälzpumpe reduzieren können. Denn ein zu hoher Druck ist nicht nur nervig, sondern schadet auch den Rohren und der Anlage.

Eine weitere Möglichkeit um das Klopfen der Heizung in den griff zu bekommen ist ein Einsatz von einem Überstromventil. Das Ventil mindert den Druck und nimmt ihn so von den Rohren. Das Überströmventil ist zwar recht günstig, aber auch der Einbau muss bezahlt werden.

Achtung: Das Knacken kann auch von einem falsch eingestellten Überströmventil verursacht werden.

Luft in den Heizkörpern / Heizungsanlage

Es kann sich sowohl Luft in einzelnen Heizkörpern ansammeln als auch im gesamten System. Meist nimmt man die Geräusche als ein Blubbern oder Gluckern wahr. Daneben werden die entsprechenden Heizkörper oft nicht mehr komplett warm, da hilft dann auch keine Heizkörper Reflexionsfolie mehr. Insbesondere der obere bereich bleibt selbst auf höchster Stufe kalt.
Was kann man machen?
Die Lösung ist entlüften. Sie lassen also an der entsprechenden Heizung das Wasser und die Luft an der höchsten Stelle ab und neues Wasser fliest nach. Genau nach dem gleichen Prinzip entlüften Sie auch das System. Sie suchen sich den höchsten Punkt im Haus und drehen dort das Ventil auf. Achten Sie darauf, dass die Wasserversorgung zur Heizung intakt ist.
Die kleine Entlüftung der Heizkörper kann man ohne Probleme selbst machen wenn man Geräusche im Heizkörper hört. Bei der großen Entlüftung helfen Ihnen die lokalen Handwerker sicher gerne wenn Sie es sich nicht zutrauen.

Die Heizungsrohre knacken

Jedes Heizungsrohr ist mit einer Art Schelle an der Wand befestigt. Sind diese zu fest gezogen und liegen zu eng um das Rohr kommt es zu den Knack- und Klopfgeräuschen. Ursache ist das Ausdehnen der Rohre. Die Rohre dehnen sich unter dem warmen Heizungswasser aus und bewegen sich damit etwas. Typisch für diesen Fall ist, dass man die Geräusche nur hört wenn sich die Temperatur des Wassers ändert, etwa wenn die Heizung morgens die Temperatur erhöht oder abends absenkt.

Was kann man machen?

Sie müssen die genaue Stelle der Klopfgeräusche lokalisieren. Leider ist dies oft nicht ganz einfach, da sich die Geräusche über das Rohr sehr gut ausbreiten. Anschließend werden Sie nicht darum kommen Teile Ihrer Wand aufzureißen und sich die Stelle genau anzusehen. Hier wird Ihnen ein Heizungsfachmann sicher helfen können.

Vor- und Rücklauf falsch angeschlossen / vertauscht

Es passiert selbst geübten Installateuren in der Hektik des Alltags. Kaum war man abgelenkt ist der Heizkörper auch schon falsch angeschlossen. Ob Vor- und Rücklauf vertauscht wurden und damit für die Geräusche sind lässt sich recht leicht feststellen.

Drehen Sie den Heizkörper ab und lassen Sie ihn kalt werden. Nun drehen Sie ihn wieder auf und schauen wo er zuerst warm wird. Ist dies der Rücklauf (sitzt meist unten) sollten Sie handeln.

Das Rohr das zuerst warm wird ist der Zulauf. Dieses sitzt meist oben. Das Rohr, das später warm wird ist der Rücklauf und sitzt dementsprechen meist unten.

Was kann man machen?

Der Handel bietet spezielle Thermostatventile mit umgekehrter Fließrichtung. Diese kosten nicht viel und sind auch schnell eingebaut. Zögern Sie also nicht Ihren Heizungsfachmann zu kontaktieren.

Die Heizung klopft Fazit

Das wichtigste ist die genaue Lokalisierung der Geräusche. Es bringt nicht zu hören dass die Heizung klopft, sondern das wo und wie ist entscheidend. Im Zweifel können Heizungsfachmänner Ihnen helfen. Ihre Erfahrung und ihr darauf trainiertes Gehör sollten dem Problem schnell Abhilfe schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.