Entrümpelung – das gibt es alles zu beachten

Sie planen eine Entrümpelung und fragen sich, was dabei alles beachtet werden muss? Ob Umzug, das große Ausmisten oder ein Frühjahrsputz: Wer ordentlich aufräumen und sich von großen oder kleinen Gegenständen trennen möchte, sollte über eine professionelle Entsorgung nachdenken.

Entrümpeln: Arbeit, die auf uns wartet

Wer sich dafür entscheidet, sein Zuhause aufzuräumen und sich endlich von Sperrmüll zu trennen, der schon länger im Keller verweilt, steht meistens vor einer großen Frage: Wie am besten vorgehen? Keine Frage: Entrümpelt ist immer mit Arbeit verbunden. Wichtig ist, dass Sie ausreichend Zeit einplanen, aussortieren und möglicherweise Familie, Kollegen oder Freunde einbeziehen, wenn es sich um ein großes Entrümpeln handelt. So gehen sie strukturiert vor und können Zeit und Nerven sparen. Denn: Eine Entrümpelung kann auf den ersten Blick zwar simpel wirken. In vielen Fällen ist sie jedoch mit etwas mehr Aufwand verbunden. Schließlich geht es darum, dass defekte, alte und / oder sperrige Gegenstände fachgerecht entsorgt werden.

Selbst entsorgen oder Entrümpelungsunternehmen beauftragen?

Wer sperrige Gegenstände entsorgen möchte, kann sich an eine professionelle Firma dafür wenden. Das Fachpersonal ist geübt und kann sich um die gesamte Arbeit kümmern, während Sie Ihre Arbeit wahrnehmen, sich um Besorgungen kümmern können zu einem Termin gehen können. Der Vorteil ist auch, dass Fachpersonal sich nicht nur um das Tragen und Auseinanderbauen kümmern kann. Auch die fachgerechte Entsorgung von Schränken, Wasch- oder Spielmaschinen oder Sofas gehört zur Aufgabe eines professionellen Unternehmens, das sich beispielsweise um Haushaltsauflösungen kümmert.

Wer sich in Eigenregie entrümpeln möchte, sollte folgende Punkte beachten:

  • Planen Sie Transportkosten ein.
  • Informieren Sie sich rechtzeitig über geeignete Recycling-Stationen (Kosten, Öffnungszeiten, Gegenstände, die entrümpelt werden können).
  • Bevor Sie ihre Möbel entsorgen, gehen Sie alle Schubladen und verschlossenen Schränke durch.

Was gibt es bei einem professionellem Unternehmen zu beachten?

Professionelle Firmen bieten in der Regel eine kostenlose Besichtigung an, um anschließend einen Pauschalpreis berechnen zu können. Die Kosten hängen maßgeblich von der zu entrümpelnden Fläche ab und wie viel Personal dafür benötigt wird. Wichtig: Entscheiden Sie sich für ein Unternehmen, achten Sie unbedingt auf die Seriosität. Es gibt einige schwarze Schafe auf dem Markt, die beispielsweise unfaire Preise berechnen, Geld für Besichtigungen verlangen oder ihre Arbeit nicht fachgerecht ausführen. Eine professionelle Möglichkeit, um seine Gegenstände fachgerecht entsorgen zu lassen: www.ruempel-eu.de.

Woran erkenne ich eine gute, professionelle Fachfirma?

Die Angebote sind dank des Word Wide Webs sind heute besonders vielfältig. Umso schwerer fällt es uns, ein passendes Unternehmen zu finden. Wichtig: Wenn Sie auf der Suche sind, achten sie am besten auf bestimmte Standards, die eine Fachfirma auf jeden Fall bieten sollte. Dazu gehören:

  • Preise, die marktüblich sind (keine zu hohe oder niedrige Berechnung).
  • Einen professionellen Kundenservice / einen persönlichen Ansprechpartner.
  • Individuelle Wünsche können in der Regel berücksichtigt werden / werden ernst genommen.
  • Verlässlichkeit und Pünktlichkeit, Termine werden eingehalten (zum Beispiel die erste Besichtigung).

Was sich lohnt: Wer auf der Suche nach einer geeigneten Firma ist, sollte sich vorher über die gebotenen Dienstleistungen eines Unternehmens informieren sowie Preis-Leistungs-Verhältnis mit anderen Angeboten vergleichen, um die passende Firma für sich zu finden.

Welche Aufgaben kann eine Entrümpelungsfirma übernehmen?

Waschmaschine entsorgen, sperrige Möbel mitnehmen oder den alten Schrank fachgerecht auseinanderbauen und wegbringen: Ein Entrümpelungsteam ist für vielfältige Aufgaben zuständig. Sie stellen sicher, dass niemand bei der Arbeit verletzt wird, besondere Materialien aussortiert werden und die beauftragten Gegenstände vollständig mitgenommen werden. Wofür sie in der Regel nicht zuständig sind: Gegenstände, die von besonderem Wert sind (Antiquitäten) sollten immer von einem dafür zuständigen Fachmann beurteilt werden.

Fazit

Wer vor einer Entrümpelung steht, hat viele Aufgaben gleichzeitig zu meistern: Planen, das Aussortieren und der fachgerechte Transport sowie die korrekte Entsorgung an dafür vorgesehen Recycling-Stationen. Eine Möglichkeit, um Sperrmüll zu entsorgen: Sperrmüll anmelden und abholen lassen. Dies muss in der Regel jedoch einige Wochen vor der eigentlichen Abholung organisiert werden. Steht ein Umzug an, ist eine professionelle Entrümpelungsfirma deshalb die bessere Wahl.

 

Eine Fachfirma kümmert sich um alle Fragen zum Thema Entrümpelung. Sie bieten eine kostenlose Besichtigung an und kümmern sich um die Kalkulationen eines Pauschalpreises. Auch wichtig: Eine professionelle Firma ist auch die erste Wahl, um Zeit und Kosten zu sparen, die wir selbst für eine Entsorgung aufwenden müssen. Fällt deshalb beispielsweise ein wichtiger Arbeitstag weg oder müssen wir andere Termine verschieben, lohnt sich immer die Überlegung, ob eine Fachfirma nicht eine geeignetere Möglichkeit wäre, um sich diese Unannehmlichkeiten zu sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fiveundeighty − = eighty