Smart Home

Beim Begriff Smart Home handelt es sich um ein Zuhause, bei welchem Geräte interaktiv miteinander kommunizieren. Mittlerweile ist der Begriff nicht mehr wegzudenken. Jeder künftige Hausbauer wird damit konfrontiert. Wir erklären was es damit auf sich hat und welche Geräte ein modernes Smart Home benötigt.

Was ist Smart Home im Detail?

Unabhängig vom Anbieter des Systems vereinen allesamt die gleichen Eigenschaften. Verschiedene Geräte, angefangen von der einfachen Lampe, bis hin zur Heizung, können via App oder Sprachbefehl gesteuert werden. Dabei sind alle angeschlossenen Geräte miteinander vernetzt. Doch nicht alle Geräte passen in das eigene Smart Home, denn dafür benötigt es in erster Linie die baulichen Voraussetzungen.

Überblick Smart Home Geräte

Was auf alle Fälle notwendig ist, ist eine gemeinsames WLAN oder eine Bluetooth-Verbindung, in welcher die Geräte sich „absprechen“ können. Nur so können automatische Abläufe gewährleistet werden.
Die meisten Anbieter setzen zur Steuerung auf Apps, welche in den verschiedenen Stores downgeloadet werden können.

Energie
Die Energieeffizienz bei Neubauten stellt die wichtigste Schiene des Smart Homes dar. Mit Home Control Schalt-Messsteckdosen können Energiequellen gesteuert werden. Dieses Produkt eignet sich besonders für Lampen, Radios und allen Maschinen mit Stromzufuhr.
Fenster- und Türkontakte sorgen dafür, dass sich Rollläden automatisch bei Anbruch des Tages oder zu einer zuvor fixierten Uhrzeit öffnen beziehungsweise schließen.
Home Controle Heizkörperthermostate regeln die Raumtemperatur bequem via App. Diese ersetzen konventionelle Heizkörpertheromstate. Zentrale Bedienelemente können auch Raumtemperaturen individuell steuern.

Sicherheit
Hierbei werden von den diversen Anbietern Schutzsysteme angeboten. Mit dem Home Control Wassermelder werden Sie bei Wasseraustritt automatisch informiert.
Das Alarmsirenen-Paket beinhaltet einen Einbruchschutz für Ihr Zuhause.
Relativ neu am Markt sind auch Bewegungsmelder, welche zwischen Menschen und Tieren unterscheiden können.

Sonstiges
Weitere Produkte wie der Luftfeuchtemelder können für zusätzlichen Komfort sorgen.
Praktisch sind auch Systeme, wie der Unterputz-Dimmer, welcher Lampen im gesamten Haus, wenn notwendig dimmt und die Lichtstimmung dadurch verbessert. Diese Funktion ist auch für Rollläden erhältlich.
Sollten Sie kein Smartphone-Junkie sein, so bieten die meisten Anbieter auch separate Fernsteuerungen an, mit welchen alle Systeme, mit bis zu 100 Metern Entfernung, gesteuert werden können.

Die Preise variieren je Anbieter unterschiedlich stark. Je nach eigenen Vorlieben sollten Sie sich unbedingt mehrere Angebote stellen lassen.

Anbieter von Smart Home Lösungenu

In der nachfolgenden Liste finden Sie eine Übersicht an kompatiblen Smart Home-Geräten der diversen Anbieter.
Amazon Alexa

  • BMW / Ford / Tesla
  • Bosch SH / Siemens
  • Gigaset / Medion
  • Netgear / Osram

Google Home

  • IKEA SH/ iRobot
  • Netatmo / Philips Hue
  • Panasonic / IFTTT

Conrad Connect

  • Amazon / Bosch HC
  • Google Home / Garmin
  • Gigaset / Philips Hue

iHaus

  • Amazon / Bosch HC
  • Aplle HK / Google H
  • Philips Hue / Spotify

Bei allen genannten Anbietern sind die Services kostenlos. Einzig Conrad Connect Premium, dieser Anbieter verrechnet seinen Kunden 5,99 Euro pro Monat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eightundsixty − twoundsixty =